039268 - 951 0

Gemeinde Börde-Hakel

Etgersleben

Axel Großheim (Bürgermeister )

Maxim-Gorki-Str. 1 a
39448 Börde-Hakel OT Westeregeln

Telefon (039268) 9510 Gemeindebüro Westeregeln
Mobiltelefon (0171) 4741814 Axel Großheim

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-boerdehakel.de

Öffnungszeiten:
Gemeindebüro im Ortsteil Etgerleben, Gesch.-Scholl-Platz 2:
Montag 16.00 bis 17.00 Uhr

Gemeindebüro im Ortsteil Hakeborn, Am Anger 2:
Dienstag 16.00 bis 17.00 Uhr

Gemeindebüro im Ortsteil Westeregeln, M.-Gorki-Straße 1a:
Mittwoch 16.00 bis 17.00 Uhr

Westeregeln

Zur Gemeinde Börde-Hakel gehören die Ortsteile Etgersleben, Hakeborn und Westeregeln.

Hakeborn


Aktuelle Meldungen

Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus

(02.07.2020)

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt hat am 30.06.2020 die Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt mit Begründung beschlossen.

Die Verordnung tritt am 02.07.2020 in Kraft und gilt bis zum 16.09.2020.

 

Michael Stöhr

Verbandsgemeindebürgermeister

[Siebte Verordnung]

Foto zur Meldung: Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus
Foto: Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus

Verehrseinschränkungen Grüne Straße in Westeregeln

(05.06.2020)

Das Unternehmen Erdgas Mittelsachsen GmbH setzt die Arbeiten zur Erneuerung des Gasleitungsnetzes in der Gemeinde Börde-Hakel Ortsteil Westeregeln fort.

 

Ab Anfang Juni beginnen die Bauarbeiten in Westeregeln. Davon betroffen ist die Grüne Straße. Während der Arbeiten kommt es zu "leichten Verkehrseinschränkungen", teilte das ausführende Unternehmen mit.

 

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Mitte Juli beendet sein. Betroffene Anlieger werden mittels Handzettel über eventuelle Einschränkungen direkt informiert.

 

(Autor: Axel Großheim)

Foto zur Meldung: Verehrseinschränkungen Grüne Straße in Westeregeln
Foto: Baustelle Grüne Straße

Sprechstunde der Schiedsstelle der Verbandsgemeinde Egelner Mulde

(28.05.2020)

Die Sprechstunde der Schiedsstelle der Verbandsgemeinde Egelner Mulde wird am ersten Donnerstag im Monat Juni noch einmal entfallen.

Die nächste Sprechstunde der Schiedsstelle findet am Donnerstag, dem 02.07.2020, von 16.30 - 17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Egeln, Markt 18, statt.

Es ist eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 039268/944118 erforderlich.

Beim Betreten des Rathauses ist eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Besucher haben sich in dem ausliegenden Fragebogen einzutragen.

 

 

Michael Stöhr

Verbandsgemeindebürgermeister

Foto zur Meldung: Sprechstunde der Schiedsstelle der Verbandsgemeinde Egelner Mulde
Foto: Sprechstunde der Schiedsstelle der Verbandsgemeinde Egelner Mulde

Wertstoffhöfe in Staßfurt und Wolmirsleben öffnen wieder

(15.05.2020)

Pressemitteilung des Salzlandkreises

 

Kreiswirtschaftsbetrieb kehrt zur Normalität zurück.

Landrat: Strategie hat sich bewährt.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Wertstoffhöfe in Staßfurt und Wolmirsleben öffnen wieder
Foto: Wertstoffhöfe in Staßfurt und Wolmirsleben öffnen wieder

Gastronomen können ab sofort Anträge online stellen

(15.05.2020)

Pressemitteilung des Salzlandkreises

 

Salzlandkreis bearbeitet Eingänge so schnell wie möglich. Landrat verweist auf die Auflagen.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Gastronomen können ab sofort Anträge online stellen
Foto: Gastronomen können ab sofort Anträge online stellen

Corona-Informationen für Vereine

(28.04.2020)

Rechtsanwalt Dr. Hendik Pusch, der für die Friedrich-Ebert-Stiftung bereits zahlreiche Seminare zum Vereinsrecht durchgeführt hat, hat Informationen zu rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zusammengestellt, die für ehrenamtlich Aktive in Vereinen und Verbänden interessant sein können. Diese Informationen werden im Anhang zur Verfügung gestellt.

[Informationen für ehrenamtlich Aktive in Vereinen und Verbänden]

Foto zur Meldung: Corona-Informationen für Vereine
Foto: Corona-Informationen für Vereine

Investitionsbank schaltet zusätzliche Servicenummer

(06.04.2020)

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt schaltet zusätzliche Servicenummer für Fragen zur Corona-Soforthilfe: 0391/55749796

[IB schaltet zusätzliche Servicenummer]

Erntehelfer gesucht

(03.04.2020)

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Bernburg


Erntehelfer gesucht

Kommt aufs Feld - für uns alle


Den Bauern im Salzlandkreis fehlen Erntehelfer. Gemeinsam mit dem Bauernverband des Salzlandes startet die Arbeitsagentur Bernburg ihre Aktion „Erntehelfer gesucht“.


„Egal ob Schüler über 16, Kurzarbeiter oder arbeitslose Menschen, sie können jetzt den Bauern helfen. Denn was nicht in die Erde gebracht und gepflegt wird, kann nicht geerntet werden und kommt nicht auf unseren Tisch,“ erklärt die Agenturchefin die Intention der Aktion „Erntehelfer gesucht“. Und führt weiter aus: „Wir sehen, dass die Erntehelfer an der Grenze stehen und nicht reinkommen. Wir können uns mit diesem Wissen nicht zurücklehnen. Jetzt ist die Zeit gekommen, um gemeinsam Verantwortung für unsere Region, für unsere Heimat zu übernehmen.
Wir alle wollen frisches Obst, Gemüse und Kräuter in den Regalen, und am liebsten vom Bauern um die Ecke. Dafür müssen wir aber auch was tun. Wir müssen jetzt einfach mal machen und vor allem Mitmachen. Wir zeigen damit, dass uns unsere Bauern nicht egal sind und dass uns unsere Heimat nicht egal ist. Und die Landwirtschaft prägt unsere Heimat sehr maßgeblich. Gerade in Zeiten wie diesen müssen wir zusammenrücken und solidarisch und vor allem unbürokratisch handeln.“


Der Vorstandsvorsitzende des Bauernverbandes des Salzlandes Steffen Gerber ergänzt: „Unser Kräuteranbau ist von dem Einreiseverbot der Saisonkräfte sehr stark betroffen. Die erfahrenen ausländischen Mitarbeiter sind langjährig in unseren Betrieben beschäftigt. Sie bearbeiten u.a. die Majoranflächen in Calbe und Umgebung, damit das Unkraut nicht überhand nimmt und helfen bei der Trocknung. So benötigen auch die Erdbeer-Anbauer eine Unterstützung bei der Ernte. Der Hopfen muss zeitnah angeleitet werden und die Kartoffeln im Sommer geerntet werden. Zwischendurch brauchen die Betriebe immer Unterstützung bei der Unkrautbeseitigung. Über eine Unterstützung der Salzländer ab Ende April würden wir uns sehr freuen.“


Wer darf sich melden?

  • Menschen ohne Anzeichen von Corona
  • Kein Angehöriger der Risikogruppe
  • und Sie dürfen nicht in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet gewesen sein.

 

„Kurzum, alle die helfen wollen, die Felder zu bestellen, zu pflegen und abzuernten, sind willkommen,“ ergänzt Anja Huth.

 

Wie ist das mit Schülern?
Das Arbeitsschutzgesetz hilft hierbei, denn erst ab dem Alter von 16 Jahren dürfen Jugendliche einen regulären Ferienjob annehmen und im Jahr vier Wochen arbeiten.


Was verdienen Erntehelfer?
Natürlich gilt auch für Erntehelfer – egal ob aus dem Ausland oder fachfremd – der Mindestlohn als Untergrenze. Der gesetzliche Mindestlohn liegt in Deutschland seit 1. Januar 2020 bei 9,35 Euro pro Stunde.


Geld als Erntehelfer: Wie ist das bei Kurzarbeit geregelt?
Wer in Kurzarbeit ist, der kann sich als Erntehelfer Geld dazuverdienen. Der Bezug des Kurzarbeitergeldes ist durch die Tätigkeit als Erntehelfer nicht in Gefahr.

Wichtig: Einkommen aus einer Nebenbeschäftigung wird übergangsweise bis Ende Oktober 2020 bis zur Höhe des Nettolohns aus dem eigentlichen Beschäftigungsverhältnis nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.

Das bedeutet: Mit einem Ernte-Job kann man am Ende das Kurzarbeitergeld so aufstocken, als würde man sein normales Gehalt bekommen.


Wie mit Arbeitslosengeld?
Bei Arbeitslosengeldbeziehern ist die Hinzuverdienstgrenze nicht ausgeweitet worden.
Ein Zusatzeinkommen, das über den Freibetrag von 165 Euro im Monat hinausgeht, wird auf das Arbeitslosengeld I angerechnet. Hat ein Leistungsempfänger zum Beispiel einen 450 Euro Job als Nebentätigkeit, dann verringert sich das Arbeitslosengeld um 285 Euro.
Bezieher von Arbeitslosengeld II setzen sich vor Beginn der Erntetätigkeit mit Ihrem Jobcenter im Salzlandkreis in Verbindung.


Unsere Hotline von Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr für Interessierte und Bauern: 03471/6890 185

oder via E-Mail unter Postfach: Bernburg.biz@arbeitsagentur.de.


Der Vordruck für die Bauern ist unter https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/bernburg zu erhalten.

[Erntehelfer gesucht]

Foto zur Meldung: Erntehelfer gesucht
Foto: Erntehelfer gesucht

Antrag zur Corona-Soforthilfe steht ab sofort zur Verfügung

(30.03.2020)

Der Antrag Corona-Soforthilfe steht ab sofort auf der Seite der Investitionsbank Sachsen-Anhalt zum Download bereit: 

Antrag AN-0-123 und 

Erklärung Kleinbeihilfen AN-3-010

 

Ebenso ist ein Merkblatt eingestellt.

 

Die Anträge sollen am besten per Email gesendet werden an:

soforthilfe-corona@ib-lsa.de

 

In Kürze wird auch eine Online-Antragstellung möglich sein. Hierüber werden wir dann unverzüglich berichten. Der Online-Antrag sollte aufgrund der zu erwartenden Vielzahl von Anträgen dann verwendet werden, wenn er zur Verfügung steht.

[Link zur Investitionsbank]

Foto zur Meldung: Antrag zur Corona-Soforthilfe steht ab sofort zur Verfügung
Foto: Antrag zur Corona-Soforthilfe steht ab sofort zur Verfügung

Terminbuchungen in der Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

(26.03.2020)

Pressemitteilung des Salzlandkreises

 

Salzlandkreis ist weiter für seine Bürger da

 

Seit einer Woche werden in der Kfz-Zulassungs- sowie der Fahrerlaubnisbehörde des Salzlandkreises ausschließlich Kunden bedient mit einem zuvor gebuchten Online-Termin. Corona-Pandemie und Eindämmungsverordnung verlangen die strikte Reduzierung von persönlichen Kontakten. Die Servicestelle will weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger da sein und bittet um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen.

Der Zutritt ist nur den Antragsstellern für dringende Anliegen erlaubt, eine Begleitung nicht gewünscht, sonst wird es schwierig, den geordneten Ablauf zu sichern. Darauf weist die Kreisverwaltung nochmals hin und ersucht die Bürgerinnen und Bürger eindringlich um Beachtung.

 

Die Terminbuchung ist deshalb nur möglich für folgende dringende Anliegen:

 

  • Führerschein-Ersatzausstellung nach Diebstahl/ Verlust
  • Verlängerung der Fahrerlaubnis (LKW, Taxi, Bus)
  • Abholung neu erteilter Führerscheine nach abgelaufener Sperre
  • Ersatzunterlagen bei Diebstahl/Verlust von Kennzeichen/Fahrzeugschein Teil I
  • Ersatzbeschaffung eines KFZ nach Verkehrsunfall/Diebstahl
  • Bearbeitung Versicherungs- und KFZ-Steueranzeigen
  • Bearbeitung von Verkaufsanzeigen und weitere Veranlassung
  • Verkauf von Müllsäcken.

 

Die Behörde weiß aber auch, dass es darüber hinaus Härtefälle im Salzlandkreis geben kann - zum Beispiel den Fuhr- oder Taxiunternehmer, der infolge der Pandemie seinen Fuhrpark oder Teilbereiche stilllegen will – die zu bearbeiten sind. Dann sollen Einwohner und Einrichtungen des Landkreises die Telefonnummer 03471 684-2000 anrufen, um im Einzelfall eine Terminvereinbarung zu klären.

Foto zur Meldung: Terminbuchungen in der Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde
Foto: Terminbuchungen in der Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

Öffentlicher Brief von Landrat Markus Bauer an alle Bürgerinnen und Bürger im Salzlandkreis

(24.03.2020)

Hiermit veröffentlichen wir den öffentlichen Brief von Landrat Markus Bauer an alle Bürgerinnen und Bürger im Salzlandkreis.

[Öffentlicher Brief]

Foto zur Meldung: Öffentlicher Brief von Landrat Markus Bauer an alle Bürgerinnen und Bürger im Salzlandkreis
Foto: Öffentlicher Brief von Landrat Markus Bauer an alle Bürgerinnen und Bürger im Salzlandkreis

Verwaltung in Egeln ist auch in Krisenzeiten weiterhin erreichbar!

(23.03.2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund des durch die Bundesregierung verordneten Kontaktverbotes schließen wir nun auch unsere Verwaltung für den Publikumsverkehr.

Trotzdem ist unsere Verwaltung weiterhin erreichbar. Bitte übermitteln Sie uns Ihre Anliegen per Telefon, Fax oder e-Mail:

 

Tel.:          039268/9440

                  (Montag - Donnerstag 9.00 - 16.00 Uhr,

                  Freitag 9.00 - 12.00 Uhr)

Fax:           039268/944-445

e-Mail:     post@egelnermulde.de

 

Ihre Post werfen Sie bitte in unseren Briefkasten an der Haupteingangstür des Rathauses Egeln ein.

 

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis. Passen Sie auf sich auf.

 

Michael Stöhr

Verbandsgemeindebürgermeister

Foto zur Meldung: Verwaltung in Egeln ist auch in Krisenzeiten weiterhin erreichbar!
Foto: Haupteingangstür des Rathauses

Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie

(23.03.2020)

Hiermit veröffentlichen wir die Allgemeinverfügung des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt vom 22.03.2020.

[Allgemeinverfügung des Landesverwaltungsamtes]

[Beschluss der Bundesregierung]

Foto zur Meldung: Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie
Foto: Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie

Weichensteller für die Wirtschaft

(20.03.2020)

Landrat sagt Firmen aus dem Salzlandkreis gemeinsam mit Salzlandsparkasse, Agentur für Arbeit und Jobcenter Unterstützung zu.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Weichensteller für die Wirtschaft
Foto: Weichensteller für die Wirtschaft

Fragenkatalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Kurzarbeitergeld

(20.03.2020)

Bundestag und Bundesrat haben am 13. März 2020 im Eilverfahren das Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen für das Kurzarbeitergeld beschlossen. Dieses Gesetz wurde am 14. März 2020 im Bundesgesetzblatt verkündet und ist am 15. März 2020 in Kraft getreten. Die in dem Gesetz enthaltene Ermächtigung der Bundesregierung, Verordnungen mit erleichterten Kurzarbeitergeldregelungen zu erlassen, ist befristet bis einschließlich 31. Dezember 2021. Entsprechende Verordnungen sollen schnellstmöglich beschlossen werden. Nach Verlautbarungen des Bundesarbeitsministeriums sollen die Erleichterungen rückwirkend zum 1. März 2020 in Kraft treten können.
Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat einen Fragen- und Antwortenkatalog zum Thema "Kurzarbeit und Qualifizierung" veröffentlicht (FAQ, Stand 16. März 2020), der dieser Meldung als Anlage beigefügt ist. Die FAQs finden Sie auch auf der Webseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
 

[Fragenkatalog]

[Fragenkatalog]

[Webseite des Bundesministerium für Arbeit und Soziales]

Foto zur Meldung: Fragenkatalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Kurzarbeitergeld
Foto: Fragenkatalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Kurzarbeitergeld

Neuregelung für Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

(20.03.2020)

Pressemitteilung des Salzlandkreises zur Neuregelung für Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Neuregelung für Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde
Foto: Neuregelung für Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

Erlaubnis zur Öffnung von Verkaufsstellen an Sonn- und Feiertagen

(19.03.2020)

Allgemeinverfügung des Landesverwaltungsamtes, Referat Wirtschaft.

[Allgemeinverfügung]

Pressemitteilung des Salzlandkreises

(18.03.2020)

Landrat Markus Bauer begrüßt Regelung des Landes zur Eindämmung der Corona-Pandemie und sagt Unterstützung zu, wo sie notwendig ist.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Pressemitteilung des Salzlandkreises
Foto: Pressemitteilung des Salzlandkreises

Corona-Testzentrum

(18.03.2020)

Sehr geehrte Patienten,

falls Sie aufgrund Ihrer Symptome befürchten, am Coronavirus erkrankt zu sein, rufen Sie bitte zuerst Ihren Hausarzt an oder außerhalb der Sprechzeiten die Notdienstnummer 116 117.

 

Dort wird entschieden, ob ein Test nötig ist. Sollte dies der Fall sein, können Sie unser Testzentrum zu folgenden Zeiten aufsuchen:

 

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr in 39435 Egeln, Markt

(Auf dem Parkplatz gegenüber der Arztpraxis wurde ein Zelt aufgestellt.)

 

Bis ein Testergebnis vorliegt, verbleiben Sie bitte in häuslicher Quarantäne. Bei positivem Testergebnis informiert Sie Ihr zuständiges Gesundheitsamt.

Meiden Sie unser Testzentrum, wenn Sie beschwerdefrei sind!

 

Vielen Dank!

Ihr Team des MVZ Börde GbR

[Corona-Testzentrum]

[Checkliste bei Coronaverdacht]

Foto zur Meldung: Corona-Testzentrum
Foto: Corona-Testzentrum

Agentur für Arbeit richtet Hotline ein

(17.03.2020)

 

 

 

[Presseinformation]

CORONA-Virus: Land legt Regelung zur Notbetreuung fest

(15.03.2020)

Sachsen-Anhalts Gesundheitsministerium hat in einer mit dem Bildungsministerium abgestimmten Weisung an die Landräte und Oberbürgermeister am Wochenende die konkreten Vorgaben dafür festgelegt. Zu schließen sind Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Kinderhorte, öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft sowie Ferienlager. „Wir müssen Infektionsketten unterbrechen“, so Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne. Ausgenommen von der Schließung sind die Bildungsgänge nach dem Pflegeberufegesetz, dem Altenpflegegesetz und dem Krankenpflegegesetz.

Am Montag, 16. März, und Dienstag, 17. März, gibt es eine Übergangszeit, in der die Notbetreuung für alle Kinder in Anspruch genommen werden kann, für die kurzfristig noch keine andere Betreuung organisiert werden konnte. Ab Mittwoch gelten dann weitere Einschränkungen. Betreut werden ab 18. März Kinder bis zum 12. Lebensjahr, wenn beide Erziehungsberechtigten, oder der Alleinerziehende zur Gruppe der unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehören und sich eine Betreuung anders nicht organisieren lässt. „Die Kinder werden in den Einrichtungen betreut, die sie auch sonst besuchen“, so Grimm-Benne.

Wenn Eltern z.B. in der medizinischen, pflegerischen und pharmazeutischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen der Daseinsvorsorge und des öffentlichen Lebens tätig sind, können sie für ihre Kinder die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Dazu zählen insbesondere alle Einrichtungen der Gesundheits-, Arzneimittelversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, des Justiz- und Maßregelvollzuges, der Landesverteidigung, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Behörden des Arbeits-, Gesundheits- und Verbraucherschutzes sowie Einrichtungen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Medien, Presse und Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Versorgung mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung.

Dass Betreuung notwendig ist, muss durch eine Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw. Dienstvorgesetzten, bzw. bei Selbständigen durch schriftliche Eigenauskunft nachgewiesen werden. Schülerinnen und Schüler mit speziellem sonderpädagogischem Förderbedarf, die aus familiären Gründen auf eine Betreuung angewiesen sind, werden betreut, unabhängig davon, wo die Eltern beschäftigt sind.

 

Formular: Nachweis für den Bedarf einer Notbetreuung

 

(Diese Formular wird in den Einrichtungen ab Montag ebenso erhältlich sein)

 

Von der Schließung der Kindertagesstätten und Außerkraftsetzung der Schulpflicht sind im Salzlandkreis 12.700 Kinder in 161 Kindertagesstätten und 17.854 Schüler aller Schulformen (85 Schulen) betroffen.

 

(Quelle: Salzlandkreis)

[Formular Anmeldung / Nachweis Kindernotbetreuung]

[Pressemitteilung LSA Nr. 35/2020 Kindernotbetreuung]

[Weitere Informationen des Salzlandkreises]

Foto zur Meldung: CORONA-Virus: Land legt Regelung zur Notbetreuung fest
Foto: Wappen LSA

Aktuelle Informationen zum Coronavirus im Salzlandkreis

(14.03.2020)

Landrat betont: „Können die Krise nur gemeinsam meistern“

lesen Sie hier welche Festlegungen die Verwaltungschefs im Salzlandkreis jetzt getroffen haben. 

 

Aschersleben. Landrat Markus Bauer hat am Samstagvormittag die Oberbürgermeister und Bürgermeister aus dem Salzlandkreis, den Kreisverkehrsbetrieb und den Kreiswirtschaftsbetrieb sowie AMEOS im Landratsamt empfangen, um zu erörtern, wie das gesellschaftliche Leben im Salzlandkreis unter den aktuellen Umständen weitestgehend aufrecht erhalten bleiben kann. Er sagt: „Das ist auch im Vergleich mit früheren Krisen eine außergewöhnliche Situation. Diese können wir nur gemeinschaftlich meistern.“

 

Die gesamte Pressemitteilung als download.

<< Pressemitteilung des Salzlandkreises vom 14.03.2020 >>

[PM vom 14.03.2020 Salzlandkreis Corona Virus]

Foto zur Meldung: Aktuelle Informationen zum Coronavirus im Salzlandkreis
Foto: Wappen SLK

Ferienevent im Kindertreff Westeregeln

(30.04.2019)

Westeregeln/Magdeburg. Auch in den Osterferien wurde es den Mädchen und Jungen des Kindertreffs Westeregeln nicht langweilig. Sie unternahmen mit einigen Eltern einen Ausflug zum Indoorspielplatz Schatzhöhle Magdeburg.

 

Dass Unternehmen Geld für öffentliche Zwecke bereitstellen, ist für viele Bereiche des Lebens ein absoluter Segen. Durch die Spende von der Salzlandsparkasse durch den Verkauf der Kalender wäre der Ausflug in den Osterferien gar nicht möglich gewesen. Die Kinder aus dem Kindertreff Westeregeln bedanken sich.

Foto zur Meldung: Ferienevent im Kindertreff Westeregeln
Foto: Ausflug in den Osterferien

Kindersachenbörse: Gute Sachen für wenig Geld

(03.03.2019)

Westeregeln. „Es war schon vor der offiziellen Eröffnung viel los. Damit habe ich nicht gerechnet“, freut sich Julia Rothe. Sie organisierte und leitet die Kindersachenbörse am Sonntag 03.03.2019 in der Sporthalle Westeregeln. Bereits nach 9.00 Uhr haben die ersten Besucher schon an den Verkaufstischen gestanden und gekauft – obwohl die Börse offiziell erst 10.00 Uhr öffnete.

 

Kinder wachsen sehr schnell. Immer wieder benötigen sie neue Kleidung, Schuhe und auch etwas zum Spielen. Aber genauso schnell sind sie wieder aus ihren alten Kleidern herausgewachsen. Wohin aber mit diesen nur kurz getragenen Kindersachen? „Da entstand die Idee der Kindersachenbörse“ so Julia Rothe.

 

Und es soll auch keine Eintagsfliege sein. Julia plant so eine Börse in Zukunft zweimal im Jahr. Einmal im Frühjahr und eine Börse im Herbst. Auch die Gemeinde Börde-Hakel profitiert von Ihrem Arrangement. Denn die Standgebühren, die von allen Anbietern gezahlt wurden, fließen zu 100 % als Spende in eine Einrichtung im Ort. Dieses Mal können sich die Frauen des Frauentreffes Westeregeln freuen.

Foto zur Meldung: Kindersachenbörse: Gute Sachen für wenig Geld
Foto: Organisatorin der Börse Julia Rothe

Mitgestalten im Jugendclub

(27.02.2019)

Westeregeln/Etgersleben. Es ist mir ein großes Anliegen unseren Kindern und Jugendlichen die besten Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit zu bieten.

 

Es gibt in der Gemeinde Börde-Hakel fünf Treffpunkte für Kinder und Jugendliche. Leider ist das Leben in zwei Einrichtungen „eingeschlafen“. Gemeint ist der Jugendclub in Etgersleben und der Jugendclub in Westeregeln. Für diese beiden Einrichtungen suche ich engagierte Jugendliche aus Etgersleben und Westeregeln, die Interesse haben bei der Organisation in einer der beiden Einrichtungen mitzuwirken.

 

Einfach dabei sein. Wenn die Schule aufhört, fängt das Leben in Kinder- und Jugendeinrichtungen an. Von Sport- und Kreativangeboten bis hin zum "nur" zusammensitzen und miteinander reden.

 

Hast Du Interesse? Willst Du mitgestalten? Dann melde Dich bis 15.04.2019 unter folgender Mail!

 

JC Westeregeln, Am Kohlenpott:
jcw@boerde-hakel.de

 

JC Etgersleben, Geschwister-Scholl-Platz:
jce@boerde-hakel.de

 

Oder sprich mich direkt an.

 

Axel Großheim

Bürgermeister

Foto zur Meldung: Mitgestalten im Jugendclub
Foto: Jugendclub Westeregeln

Vorarbeiten Kreisverkehr Westeregeln

(23.01.2019)

Westeregeln. Der Umbau der Kreuzung im Zentrum von Westeregeln zum Kreisverkehr geht ab März 2019 los. Die Kameraden der Ortswehr Westeregeln haben am Samstag (19.01.2019) im Rahmen eines Übungseinsatzes die ersten Vorarbeiten ausgeführt. Es wurden Bäume im Bereich der zukünftigen Baustelle entfernt.

 

Bürgermeister Axel Großheim ist den Kameraden sehr dankbar. Denn durch den Übungseinsatz konnte die Gemeinde Börde-Hakel Geld sparen. Als Dank für den Einsatz am Samstag gab er den Feuerwehrleuten am gleichen Tag ein Abendessen für die alljährliche Weihnachts-/ Neujahrsfeier der Feuerwehr Westeregeln aus.

 

Rechtzeitig vor Baubeginn wird auch an dieser Stelle über die Umleitungsstrecken berichtet. Während der gesamten Bauzeit wird der Bereich im Zentrum für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

[Bericht von René Kiel in der Volksstimme vom 21.01.2019]

Foto zur Meldung: Vorarbeiten Kreisverkehr Westeregeln
Foto: Feuerwehr Westeregeln

Krähenplage Friedhof Hakeborn

(07.01.2019)

Die Saatkrähen in Hakeborn sind ein wiederkehrendes Thema auf der Agenda der Gemeinde Börde-Hakel. Dreck und Lärm strapazieren die Nerven der Bürger seit Jahren. Das Problem: Die Tiere stehen unter Schutz. Nun hat der Landesverwaltungsamt auf Antrag der Gemeinde endlich entschieden, dass eine Teilvertreibung in Hakeborn erfolgen darf.

 

Ganze Krähenfamilien machen es sich regelmäßig in den Bäumen des Friedhofes Hakeborn gemütlich – oft leider direkt über Grabstellen. Nach langem behördlichem Kampf dürfen nun Maßnahmen, zumindest über Grabstellen des Friedhofs getroffen werden. Bürgermeister Axel Großheim: „Die Plage wird dadurch nicht beseitigt. Jedoch erhoffen wir uns zumindest über Grabstellen eine Beseitigung der extremen Verunreinigung durch den Vogelkot.“  

 

Mehr dazu im Bericht (Siehe pdf) von René Kiel in der Staßfurter Volksstimme vom 07.01.2019.

[Staßfurter Volksstimme - Bericht vom 07.01.2019]

Foto zur Meldung: Krähenplage Friedhof Hakeborn
Foto: Friedhofskapelle Hakeborn

Neuer Service in Börde-Hakel

(20.12.2018)

Für Ihre privaten Feierlichkeiten oder Veranstaltungen der örtlichen Vereine bieten wir ab sofort die Möglichkeit, verschiedene gemeindeeigene Einrichtungen in den einzelnen Ortsteilen direkt online zu mieten. Für die Buchunganfrage der Räumlichkeiten besuchen sie einfach die Hompage der Gemeinde Börde-Hakel unter www.boerde-hakel.de.

[Buchungsformular]

Foto zur Meldung: Neuer Service in Börde-Hakel
Foto: Gartenhaus Etgersleben


Fotoalben